Dienstag, 30. November 2010

Winterchaos...

...so langsam verstehe ich das Wort. Ich habe heute 40 Minuten zur Arbeit gebraucht. Weil ich mit dem Bus gefahren bin. Zu Fuß brauche ich 18 Minuten zur Arbeit. Mit dem Bus normalerweise ca. 10 Minuten. Nur wenn es ein wenig geschneit hat, dann sammelt der Bus schonmal einiges an Verspätung auf. Also man merke sich: Bei Schnee einfach auf den ÖPNV verzichten, und zu Fuß gehen. Die Medien berichten von über 100 Unfällen in Aachen und alleine 1780 in NRW. Und dabei haben wir erst ca. 5cm Schnee. Die AN schreibt von "sibirischen Temperaturen" -- es sind -13ºC angekündigt. Kurzer Blick auf Wikipedia: Tiefsttemperatur dort liegt bei -72ºC. Ich glaube wir Deutschen übertreiben ein klein wenig. In Tampere, Finnland, liegen gerade, wie in Aachen, 7 cm Schnee. Allerdings gibt es dort nicht dutzende oder hunderte Unfälle...

Kommentare:

  1. vielleicht liegt es einfach daran wie die deutschen fahren. Bei den suizidalen manoevern tagtaeglich wundert mich nix.

    AntwortenLöschen
  2. oh weia- die nächsten tage also zu fuß zur arbeit?

    bei uns an der straße steht übrigens ein schild mit der aufschrift "eingeschränkter winterdienst"- KEIN Winterdienst würde es allerdings eher treffen... aber noch ist der schnee auf der straße nicht so hoch, zum glück!

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke, daß es in den ganzen nordischen Ländern weniger Unfälle gibt, weil sich die Leute da einfach von Anfang an drauf einstellen, daß Schnee und Eis kommen. Da werden einfach im Voraus Winterreifen und Schneeketten draufgezogen und gut ist.

    Wenn ich hier in Deutschland sehe, wie einige bei 2cm Schnee mit Sommerreifen durch die Gegend eiern, wunder ich mich nicht über die ganzen Unfälle und Verkehrsbehinderungen :)

    AntwortenLöschen